DSC_0554-COLLAGE

Außenputz, Verspachteln und Innenputz

Während wir z.Z. nur ab und an auf der Baustelle vorbeischauen und immer nur hier und da ein paar Kleinigkeiten machen, sind die Maler seit einigen Tagen fleißig am Arbeiten

Außenputz

Seit letzer Woche Donnerstag strahlt unser Haus ins schönstem Weiß. FingerHaus hat den Außenputz und Sockelputz fertiggestellt. Die Sockeldämmung wurde bereits eine Woche zuvor angebracht. Das Haus sieht nun schon ganz anders aus. Seit Gestern ist auch das Gerüst endlich weg. Nun können wir unser Häuschen endlich mal in voller Pracht bestauen.

 

Verspachteln, Innenfarbe und Innenputz

Gleichzeitig wird von unseren beiden Malern Innen seit einigen Tagen fleißig verspachtelt und alle unsere Schandtaten vom Anbringen des Rigips werden vertuscht. Auch Innen sieht alles schon ganz anders aus und die Räume bekommen langsam Ihre finale Form.

Das Verspachteln erfolgt in drei Schritten (Man spricht von Spachtelqualität Q3) plus einem zusätzlichem Abschleifen.  Der Vorteil ist, das man auf diesen Schichten dann direkt mit Innenfarbe streichen kann.

So erfolgt es dann auch in jedem Raum, bis auf Flur und Diele. In diesen Räumen wird ein Reibeputz an die Wände aufgebracht. Wir haben uns dabei für eine Körnung von 1,5 mm entschieden. Dieser Putz wirkt noch sehr Fein und nicht ganz so Rustikal. Das Obergeschoss ist inzwischen (bis auf das Bad) auch komplett fertiggestellt.

Als Innenfarbe in den Schlafräumen haben wir noch einen leicht abgesetzten Farbton gewählt.

Das ganze Spachteln, Verputzen und Streichen ist schon verdammt viel Arbeit und wird auch voraussichtlich noch bis Mitte April andauern. Aber noch liegen wir ja gut im Zeitplan.

Das Ergebnis ist wirklich Super. Die Wände und Decken sehen richtig gut aus und man denkt gar nicht mehr, das sich darunter Trockenbau Platten befinden!

6 Gedanken zu „Außenputz, Verspachteln und Innenputz“

  1. Herzlichen Glückwunsch zu Eurem tollen Fingerhaus!
    Sind ganz begeistert auf Euren Blog gestossen :-) Wir werden auch mit FH eine DHH mit Keller bauen… gar nicht so weit weg von Euch in der Nähe von Darmstadt. Nächste Woche haben wir schon unser erstes Architektengespräch. Haben aber noch das Gefühl von Nix eine Ahnung zu haben xD
    Dank Euren Blogeinträgen bin ich jetzt ein wenig schlauer geworden, vielen Dank! :-)

    1. Hallo Familie Tran,
      schön das Euch unser Blog gefällt und sogar hier und da hilfreich ist.
      Das Gefühl mit der Ahnung legt sich. Irgendwann seid Ihr Profis in Sachen Hausbau. :)
      Viel Erfolg beim Architektengespräch – Das ist ein sehr spannender Meilenstein. Berichtet doch mal, wie Euer Projekt so weiter läuft!
      Viele Grüße,
      Familie Zahn

  2. Hallo Familie Zahn,

    morgen ist es soweit…. dann steht der Architekt endlich vor uns. Wir haben auch inzwischen unsere zukünftigen Nachbarn kennengelernt. Allerdings bauen sie massiv und ohne Keller, dafür bauen sie das Haus länger. Jetzt bin ich total gespannt, wie das alles gemanagt wird und was der Architekt alles vorschlägt. Habt Ihr schon Nachbarn?
    Werden dann berichten, wie es gelaufen ist :-)
    Viele Grüße,

    Fam. Tran

    1. Ja, unsere super netten Nachbarn (Liebe Grüße an der Stelle :)) kennen wir schon. Sie bauen ebenfalls in Holzständerweise und mit Keller.

      Wir hoffen Euer Gespräch ist gut gelaufen? Die Architekten von FingerHaus sind nach unserer Erfahrung echt Top und vor allem sehr pragmatisch !

      Man wird von Außen ja manchmal schon ganz schön verrückt gemacht von Beratern und vermeintlichen Fachleuten. Am besten man bildet sich seine eigene Meinung, hört auf seinen Bauch und vertraut den Leuten, die Praxiserfahrung haben und sympatisch sind.
      So hat’s bei uns bisher ganz gut geklappt :)

  3. Hallo Ihr Lieben,

    ich schau immer wieder mal rein bei Euch, ob’s was neues gibt. Bin schon so gespannt, wie es jetzt bei Euch ausschaut? :-) Sicher hat sich schon viel getan.
    Der Termin mit dem Architekt hatte bei uns den ganzen Tag gedauert….an sich war es super, aber irgendwie…hmmmm. Ich hätte mir mehr Ideen und Inspiration von ihm gewünscht, weil ich als „Normalo“ in der Hinsicht nicht viel weiß und kenne. Aber sonst ist alles super gelaufen.
    Wir haben inzwischen unsere Vorabzüge von FH bekommen und sind fleißig mit dem Rotstift……. (hoffentlich wird’s nicht so teuer…Bemusterung steht ja auch noch an).
    Nebenbei wollen wir jetzt Angebote für Erdarbeiten einholen. Könntet Ihr uns verraten, wer für Euch die Erdarbeiten gemacht hat? :-)

    Vielen Dank schon Mal und ich warte schon sehnsüchtig auf Euren nächsten Blogeintrag 😉

    Viele liebe Grüße,
    Familie Tran

    1. Hallo zurück! 😉
      Schön das es bei Euch weitergeht. Das rumspielen mit den Vorabzügen gehörte auch zu unseren Lieblingsbeschäftigungen. Macht irgendwie Spaß :)

      Ach je, das mit den Erdarbeitern war bei uns auch ein ziemlicher Akt. Wir haben wirklich viele Anbieter angeschrieben und warten stellenweise heute noch auf ein Angebot!

      Letztlich haben wir einen persönlichen und guten, alten Kontakt angefragt. Die Firma heißt Wolfgang Basser aus Darmstadt-Wixhausen. Er ist wirklich klasse, zuverlässig und liefert sehr saubere arbeit. Wir haben ihn auch hier im Baugebiet reichlich weiterempfohlen. Sucht mal in Google der schriebt uns eine Mail, dann geben wir Euch gerne die Telefon Nummer. Grüßt Ihn recht herzlich von uns 😉

      Dann geht’s ja bald richtig los bei Euch. Habt Ihr den schon den Bemusterungstermin?

Kommentar verfassen